Prüfung Juni 2017

Am Wochenende hatten wir wieder Prüfung mit insgesamt 29 Teilnehmern.

Alle haben bestanden und ich darf sagen, dass die Qualität, die jeder Einzelne gezeigt hatte, sehr hoch war.

Ich kann hier nicht mehr jeden Einzelnen namentlich aufführen, aber ich darf besonders herausstreichen, dass
Carolin Klüh, Katrin Grün und Thorsten Wolf neben ihrem 8. Schülergrad auch die Mittelstufenprüfung absolviert haben. Sie haben damit jeweils den kompletten fünften, sechsten und siebten Schülergrad komplett wiederholt und danach den 8. Schülergrad absolviert. Damit tragen diese Drei auch das weiße Shirt mit rotem Aufdruck und befinden sich nun in der Oberstufe.

Herzlichen Glückwunsch an alle

Qigong Grünstadt

In der Beschreibung unseres Qigong Trainings, das wir in Grünstadt anbieten, schreibe ich:

„Allerdings distanzieren wir uns deutlich von mystischen Chi Darbietungen, in denen sogenannte Qigong Meister unverwundbar erscheinen oder andere ohne Berührung durch die Gegend schleudern.“

Heute gehe ich etwas Näher darauf ein:

Wir – und in diesem Falle spreche ich für die ganze SNAKE CRANE WING CHUN MUN – stellen klar, dass das was einige Scharlatane als Chi vorführen, einfach Humbug ist!

Sie nennen sich selbst Qigong oder auch Tai Chi Großmeister und schleudern ihre Schüler ohne sie zu berühren meterweit durch die Luft.

Andere Qigong Meister lassen Gegenstände an ihrem Körper zerbrechen ohne dabei verletzt zu werden.
Diese Qigong Vorführungen – wie man sie auch in Youtube findet – sind Fake.

Wer also Qigong praktizieren möchte, um damit die Naturgesetze außer Kraft zu setzen, ist bei uns falsch.

Unser Qigong Training in Grünstadt trägt einfach dazu bei, dass unsere Meridiane von Blockaden befreit werden und dass die Stärke unserer Energie positiv beeinflusst wird. Im Prinzip machen das, was ein Akupunkteur an einzelnen Punkten praktiziert, mit unserem ganzen Körper. Wir befreien uns mit Qigong von Blockaden und erhöhen unseren Energielevel, um dadurch gesünder, schmerzfrei und vitaler zu werden. Außerdem stärkt Qigong unseren Körper und wird im modernen Faszientraining mit eingesetzt. Damit kann man ein Stück weit den Mythos der Unverwundbarkeit erklären.

Qigong gibt es seit tausenden von Jahren und wird auch in unserer SNAKE CRANE WING CHUN MUN seit Anbeginn praktiziert und von Generation zu Generation weitergegeben. Somit habe ich unser Qigong direkt von Sifu Wayne Yung in Hong Kong gelernt, um es nun in Grünstadt bzw. in Deutschland an die Öffentlichkeit zu bringen.

Qigong Grünstadt

Ab August 2017 bieten wir in Grünstadt auch Qigong an.

Qigong (oder auch Chigong, Chi Gong, Qigung, Qi Gung, Chi Gung, Qi Kung, Chi Kung) dient der Gesunderhaltung, Regeneration, Vitalisierung und der Genesung.

Durch das Qigong Training wird die Lebensenergie gestärkt und die Leitbahnen (Meridiane) von Blockaden befreit.

Qigong ist ein fester Bestandteil des SNAKE CRANE WING CHUN und ist letztendlich aus keinem traditionellen Kung Fu Stil wegzudenken. In der Antike war die medizinische Versorgung nicht oder kaum vorhanden. Kämpfer mussten also einen Weg finden, sich selbst zu heilen und gesund zu erhalten. Außerdem mussten sie topfit und geistig glasklar sein, bevor sie in einen Kampf zogen. Folglich war ein wichtiger Bestandteil ihres Trainings Chi Gong – die Arbeit (Gong) mit der Lebensenergie (Chi) (auch Bioelektrizität genannt).
Das Qigong Training in Grünstadt wird mittwochs von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr stattfinden.

Hintergrundinformationen über Chi Gung

Kampfsport Grünstadt

In unserer Kampfsport-Schule in Grünstadt haben wir für die Kindergruppe einen zusätzlichen Termin geschaffen. Damit erhalten unsere kleinen Kampfsportler mehr Flexibilität (die Terminkalender der Kleinen sind oft voller, als von manchem Manager 😉 ) und die Gruppengrößen werden reduziert. Gerade in dem Kampfsport, wie wir ihn betreiben, sind kleine Gruppengrößen wichtig, da es bei uns weniger um den sportlichen Aspekt, als um die persönliche Weiterentwicklung geht.

Die Trainingszeiten für unseren Kinder-Kampfsport in Grünstadt findet ihr hier.

Die Trainingszeiten für den Erwachsenen-Kampfsport bleiben unverändert.

Weitere Informationen zu unserem Kampfsport für Kinder

Weitere Informationen zu unserem Erwachsenen-Kampfsport

In diesem Artikel bin ich bereits darauf eingegangen, wie wir unseren Kampfsport betreiben (zum Beispiel, dass wir an keinen Wettkämpfen teilnehmen).

Kampfsport Grünstadt

 

Selbstverteidigung Frauen

Selbstverteidigung oder Bodyguard

Vor einiger Zeit bin ich in dem Artikel: „Selbstverteidigung und Emotionen“ auf die verschiedenen Modi eingegangen, in die man in einer Stresssituation geraten kann.

Nun können – wie beschrieben – in Angriffssituationen ganz unterschiedliche Modi von mir abverlangt werden.

Aber was ist, wenn nicht ich selbst, sondern eine mir nahestehende Person angegriffen wird? Wenn ich zum Beispiel meine Tochter vom Bahnhof abhole und sehe, wie sie angegriffen wird? Weglaufen? Sicher nicht!
Und was mache ich, wenn bei uns eingebrochen wird?

In diesen Fällen bin ich ein Bodyguard und muss mich auch dementsprechend verhalten. Dies verlangt eine ganz spezielle Herangehensweise! Zum einen komme ich selbst in einen anderen Modus, zum andern sollte die angegriffene Person wissen, wie sie sich verhalten sollte. Außerdem brauche ich in solchen Situationen spezielle Techniken und spezielle Strategien.

Einem Streit aus dem Wege zu gehen ist immer die erste Wahl, aber meiner Familie gegenüber bin ich der „Schutzbeauftragte“.

Das gleiche gilt übrigens auch für Mütter gegenüber ihren Kindern. Wenn eine Mutter sieht, wie sich jemand an ihrem Kind vergreifen will, wird sie sicher nicht weglaufen. Die große Frage ist nur, was sie stattdessen tun wird und ob dies ziehführend ist?

Es geht hier nicht darum paranoid zu werden, aber es ist besser, auf eine solche Situation vorbereitet zu sein. Meine Tochter lief nachts nach einem Weinfest mit ein paar Freunden heim, als sie von einer Gruppe belästigt wurden. Einer von Carolins Freunden sagte dann: „Hole schnell Caros Vater!“ (schon interessant, sie hätten ja auch die Polizei rufen können). So schnell ist man in einer Situation, in die man selbst nie geraten würde – ich bin um diese Uhrzeit nicht mehr auf einem Weinfest, um genau solchen Situationen aus dem Weg zu gehen.

Auch als Abteilungsleiter kam ich hinzu, als ein Mitarbeiter einem Kollegen der am Boden lag mit dem Sicherheitsschuh mehrfach ins Gesicht trat. In der Londoner U-Bahn wurde ich Zeuge, wie ein Mann eine Frau belästigte. Einzuschreiten ist keine Selbstverteidigungssituation – im Prinzip wird man selbst zum Angreifer. Dies erfordert eine komplett andere Strategie. In einer Selbstverteidigungssituation bringt man sich möglichst aus dem „Schussfeld“ – in einer solchen Situation wirft man sich förmlich hinein.

Ihr seht, es ist nicht immer so schwarzweis, wie man glauben könnte. Viele sind sich sicher, jedem Streit aus dem Weg gehen zu können – aber trifft das unter solchen Umständen auch zu? Jede Situation erfordert eine eigene Vorgehensweise – darauf sollten wir vorbereitet sein!

Training in den Alltag einbauen

Viele von euch kommen regelmäßig zum Training und machen dadurch sichtbar gute Fortschritte. Nun ein Tipp, wie ihr euren Fortschritt vervielfachen könnt, ohne mehr Zeit zu investieren!

Eines ist mir klar – ihr geht eurer täglichen Arbeit nach, müsst euch um „Haus und Hof“ kümmern, wollt Zeit mit eurer Familie verbringen, findet sogar noch die Zeit, in unser wing chun zu kommen und der Ein oder Andere geht dann noch regelmäßig ins Fitnessstudio. Wann sollst du denn jetzt noch daheim wing chun trainieren – irgendwann muss ja auch mal Feierabend sein.

Das sehe ich genauso!

ABER

Wir können einfache Übungen in den Alltag einbauen, ohne dass es zusätzliche Zeit oder Mühe kostet. Hier ein Beispiel:

Mal angenommen du gehst 2 Mal pro Woche ins Fitnessstudio. Der momentane Ablauf sieht zum Beispiel so aus:
20 Min aufwärmen auf dem Ergometer
1 h Krafttraining
20 min Crosstrainer

Anstatt 20 Min. Ergometer machst du die Siu Nim Tao, Chum Kiu und evtl. Biu Gee, dann Schrittarbeit incl. Kettenfauststöße, Wandsacktraining und dann noch ein paar San Siks. Danach bist du besser aufgewärmt, als von dem – sorry – sinnlosen Gestrampel.
Dann machst du wie immer dein Krafttraining
Im Anschluss wieder San Siks und zum Abschluss deine Formen.

Wenn du 2 Mal die Woche in Fitnessstudio gehst, gewinnst du 80 Minuten wing chun Trainingszeit pro Woche, ohne dass du wertvolle Zeit dafür opfern musst.

Dies war nur ein Beispiel – ich möchte euch damit anregen, weitere Möglichkeiten zu finden, das wing chun Training in euren Alltag einzubauen.

Viele von euch könnten zum Beispiel als Drill das 2-er Trapping ohne Aufwand im Sitzen vor dem Fernseher machen. 5 Mal pro Woche 15 min während dem Fernsehgucken bedeutet: 4500 Wiederholungen pro Woche – nach 4 Wochen habt ihr diesen Ablauf 18.000 Mal geübt. Dies gilt auch für einige unserer San Siks.

In diesem Artikel geht es mir nicht darum, euch zu motivieren, sondern den bereits Motivierten ein paar Möglichkeiten aufzuzeigen, wie ihr ohne Mehraufwand den entscheidenden Unterschied machen könnt!

Keine schwache Seite

Viele sprechen von ihrer schwachen Seite, weil sie eine Technik links nicht so gut beherrschen, wie rechts. Dies hat immense Auswirkungen! Wer sich selbst einredet, er hätte eine schwache Seite wird bewirken, dass er diese Seite schwächt. Da es keine halbe Menschen gibt, ist es eine Selbsthypnose, die einen insgesamt schwächt.

„Ich bin ein starker Typ, also habe ich zwei starke Seiten!“ bewirkt etwas anderes.

Natürlich ist es so, dass jeder von uns einige Techniken rechts viel besser beherrscht, als links – aber dafür kann jeder von uns mit links Dinge, die er mit rechts nicht so gut hinbekommt.

Klitschko als Rechtshänder ist zum Beispiel auf Linksauslage festgelegt – er käme aber sicher nicht auf die Idee, von seiner schwachen Seite zu sprechen. Mit links bereitet er „normalerweise“ vor – was allerdings oft schon zum KO führt – und rechts hat er seinen „Steelhammer“.

Ich habe also eine linke und eine rechte starke Seite und es ist mir egal, ob ich von links oder von rechts angegriffen werde – allerdings können meine „Antworten“ unterschiedlich ausfallen (wobei ich in der Regel zum Gegner ausgerichtet bin).

Mit diesem Artikel möchte ich euch prinzipiell auf die Wortwahl euch selbst gegenüber und bei den Eltern den Kindern gegenüber sensibilisieren, denn es sind Hypnosen mit immenser Wirkung.

 

Geschichte des wing chun

SNAKE CRANE WING CHUN wurde offiziell von den Foshan Government Officials anerkannt und von Mr. Tang Kwong Man in das GhuangDong Wushu History book eingetragen.

Außerdem nutzt Sifu Tam vom Foshan Oral History Research die von Sifu Wayne Yung recherchierten SNAKE CRANE WING CHUN Historie als Lehre über die Wing Chun Geschichte. Sifu Wayne Yung ist es zu verdanken, dass der wing chun Welt nun die historischen Fakten der Entstehungsgeschichte unserer Kampfkunst zur Verfügung stehen.

Damit ist SNAKE CRANE WING CHUN nicht nur eingetragenes Kulturerbe in Hong Kong, es dient auch als historische Basis in Foshan – der Wiege des wing chun.

Hier die Geschichte des wing chun

Persönlichkeitsentwicklung durch wing chun

Es gibt vier Wege zur Persönlichkeitsentwicklung:

1. Emotionen
Man arbeitet an seinen Emotionen, um sich von allen Ängsten und Sorgen zu lösen und ein erfülltes Leben zu führen

2. Bewusstsein
Man arbeitet an seinem Bewusstsein, um sich aus den Fesseln seiner Gedanken zu befreien und dadurch zu einem Überbewusstsein zu gelangen

3. Körper
Man erweitert seine physischen Grenzen um dadurch die körperlichen Grenzen zu verschieben um sich so von seinen körperlichen Einschränkungen zu befreien

4. Ganzheitlich
Man arbeitet körperlich, geistig und emotional – oder mit Körper, Geist und Seele und findet dadurch seine persönliche Ausrichtung und sein Glück.

Viele berücksichtigen für ihre Persönlichkeitsentwicklung nur ein oder zwei Wege.
– Sie bilden sich immer weiter und weiter, wissen immer mehr und mehr, sind aber emotional nicht in der Lage, das erlernte umzusetzen.
– Andere meditieren so lange, bis sie den Bezug zur Realität verloren haben.
– Dann gibt es Leute, die ihre ganze Energie über Sport ausleben. Gerade im Sport geht man mittlerweile bereits oft 2 Wege. Es wird körperlich und mental trainiert. Aber immer mehr Sportler nehmen mittlerweile meine Dienste als Emotionstrainer in Anspruch, um komplett auf Erfolg ausgerichtet zu sein.

Wir können nicht körperlich entspannen, wenn wir emotional gestresst sind – wir können nicht mental im Einklang sein, wenn wir körperlich verkrampft sind – wir können nicht emotional im Flow sein, wenn wir nicht wissen, was wir tun.

Ich kenne Coaches, die sich ständig weiterbilden und immer wieder noch eine Technik lernen aber selbst noch nichts davon umgesetzt haben. Ich kenne Menschen, die schon zig Seminare besucht haben, ohne dass sich ihr Leben drastisch ihren Wünschen entsprechend verändert hätte. Ich kenne Menschen, die hohe Meister in Kampfkünsten sind und umfallen, wenn der emotionale Wind etwas auffrischt.

Im SNAKE CRANE WING CHUN gehen wir für die Persönlichkeitsentwicklung den ganzheitlichen Weg:

selbstverteidigung-und-emotionen– Wir arbeiten körperlich mit unseren Formen und Programmen sowie an unserer Muskulatur (zum Beispiel: Gesicht verspannen – Gesicht entspannen). Auch die Arbeit mit den Faszien ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Trainings.
– Wir arbeiten geistig, in dem ich erkläre, welche Bewegung wofür zu gebrauchen ist und wozu die einzelnen Übungen gut sind. Außerdem erläutern wir die Leitsätze und Prinzipien.
– Wir arbeiten emotional, in dem wir zum einen neue Abläufe vollkommen stressfrei eintrainieren und an anderer Stelle unter Vollstress abrufen. Außerdem trainieren wir förderliche Emotionen, um genau diese in Gefahrensituationen bestmöglich abrufen zu können.

 

Einhunderttausend Klicks

Vor einem Jahr begann ich in meiner Kampfkunstschule Videos meiner Erklärungen mitzuschneiden, damit ich nicht dasselbe ständig wiederholen musste. Damit wollte ich sicherstellen, dass jedem unserer Schüler alle Informationen zur Verfügung standen.

Mittlerweile wurden diese Videos in über 90 Ländern insgesamt über Einhunderttausend Mal angeschaut.
Unglaublich, welch ein Selbstläufer sich aus dieser Idee ergeben hat.

Hier zum Kanal